Ambulante Geburt

Sollten Sie eine ambulante Geburt wünschen, so ist dies in den meisten Fällen möglich. Es gilt ein paar Dinge zu beachten, weshalb individuell entschieden wird, ob eine ambulante Geburt für Sie infrage kommt. Normalerweise sind Sie 2 Tage nach der Geburt bei uns im Krankenhaus. Frühestens 48 Stunden nach der Geburt kann ein Kinderarzt die U2 durchführen. Bei unauffälligem Befund können Sie dann den Heimweg antreten. Wir empfehlen Ihnen im Allgemeinen bei Ihrem Frauenarzt einen B-Streptokokken-Abstrich zwischen der 35.-37. SSW durchführen zu lassen. Bei Nachweis von B-Streptokokken oder unbekanntem Ergebnis raten unsere Kinderärzte von einer ambulanten Entbindung ab.

Im Falle einer ambulanten Geburt ist ein unauffälliger Schwangerschafts- und Geburtsverlauf Voraussetzung. 4 Stunden nach der Geburt wird einer unserer Kinderärzte eine Abschlussuntersuchung des Kindes vornehmen. Hiernach können Sie dann in Ihre vertraute Umgebung zu Hause zurückzukehren. Ihr niedergelassener Kinderarzt wird dann die U2 durchführen und Ihre Hebamme übernimmt die weitere Wochenbettbetreuung zu Hause.

Das Neugeborenenscreening übernimmt dann ebenfalls Ihre Hebamme, nachdem Sie alle notwendigen Unterlagen von uns bekommen haben. Das jeweilige Ergebnis gelangt zunächst zu uns, wir informieren Sie dann, sollten Auffälligkeiten vorliegen.