Patientenkolloquium 2019
Das Universitätsklinikum Bonn möchte Sie auch 2019 wieder für das Patientenkolloquium "Uni-Medizin für Sie: Mitten im Leben" herzlich einladen ... weiterlesen

Impfungen



Bitte bringen Sie zu allen Terminen Ihren Impfpass mit!

Besteht am Arbeitsplatz eine Infektionsgefährdung durch Erkrankungen, gegen die es eine Schutzimpfung gibt, können sich Mitarbeiter beim Betriebsarzt impfen lassen.

Die folgende Tabelle gibt an, welche Impfungen für welche Arbeitsbereiche empfohlen werden:


Hepatitis Bdirekte Patientenbetreuung, medizinisches Labor, Reinigungs- und technischer Dienst, Küchenpersonal, Kindertagesstätte, Krankenpflegeschüler/innen, Studierende der Medizin und Zahnmedizin
Hepatitis Adirekte Patientenbetreuung, medizinisches Labor, Reinigungs- und technischer Dienst, Installateure, Küchenpersonal, Kindertagesstätte, Krankenpflegeschüler/innen, Studierende der Medizin und Zahnmedizin
Masern, Mumps, Rötelnsofern nicht 2 Masern/Mumps/Röteln-Impfungen im Impfpaß dokumentiert sind:
direkte Patientenbetreuung, Kindertagesstätte, Reinigungs- und technischer Dienst, Krankenpflegeschüler/innen, Studierende der Medizin und Zahnmedizin
Varizellen (Windpocken)nur bei negativem Varizellentiter: direkte Patientenbetreuung, Kindertagesstätte, Reinigungs- und technischer Dienst, Krankenpflegeschüler/innen, Studierende der Medizin und Zahnmedizin
Tetanus, Diphtherie, Pertussis (Keuchhusten)
Poliomyelitis
als Kombinationsimpfung Tetanus/Diphtherie/Keuchhusten und evtl. Polio:
alle bereits oben genannten Personengruppen plus Gärtner/innen und in der Landwirtschaft tätige Mitarbeiter/innen
Influenza (saisonale Grippe)direkte Patientenbetreuung; im Rahmen der jährlich im Herbst durchgeführten Grippeimpfaktion alle Mitarbeiter/innen
Meningokokken (A, C, W135, Y)Impfangebot für Mitarbeiter/innen in der direkten Patientenbetreuung für die Bereiche Neurologie, Pädiatrie, Innere Medizin und Notaufnahme


Im Einzelfall können je nach Gefährdungsbeurteilung weitere Impfungen sinnvoll sein. Für Impfungen gegen Erkrankungen, für die keine erhöhte Gefährdung am Arbeitsplatz vorliegt, wenden Sie sich bitte an Ihren Hausarzt/Ihre Hausärztin.

Reisemedizinische Impfungen können beim Betriebsarzt im Rahmen einer reisemedizinischen Beratung erfolgen. Allerdings muß es sich um eine beruflich notwendige Reise handeln, deren Erfordernis vom verantwortlichen Vorgesetzten schriftlich bestätigt wird.


Für die Impfungen gegen Hepatitis B, Varizellen (Windpocken) und ggfs. Hepatitis A ist
eine vorherige Blutabnahme zu folgenden Zeiten notwendig:

Mo, Di, Do, Fr:..8:00 bis 11:30 Uhr
Mi:..9:00 bis 11:30 Uhr


Für die Impfung selbst kommen Sie bitte mit Ihrem Impfpaß in unsere Impfsprechstunde:
(keine Voranmeldung erforderlich)

Mittwoch..................13:00 bis 15:00 Uhr
Donnerstag..............13:00 bis 15:00 Uhr





Stand: November 2015